Am 30.10.diesen Jahres ist unsere Tochter 4 Jahre alt geworden.

4 Jahre ist diese wunderbare Hausgeburt schon her…unfassbar!!!

Soll ich ein paar Erinnerungen mit euch teilen?

Ca. 3.00 Uhr⏰.
Ich schlage die Augen auf.
“ Seltsam…so nass…oh, ist das Fruchtwasser?!?“Mich im Bett aufzurichten gibt die Antwort :
„Jep, das IST Fruchtwasser!!“ Glücklicherweise läuft es nur minimal, aber es läuft…

Ich gehe leise ins Bad, bleibe vor dem Spiegel stehen mit Blick auf meinen Babybauch und mich überrollt ein buntes Potpourri an Gefühlen und Gedanken
und die Gewissheit, dass die letzten Stunden mit meinem mittlerweile so vertrauten Babybauch angebrochen sind.

Ich könnte heulen😭, verkneife es mir aber, denn das Fruchtwasser läuft immer noch und ich besorge mir mal eine Vorlage und trockene Klamotten…👍

Wellen habe ich übrigens noch keine …

Ich schleiche zurück zu meinem Mann und sage ihm,dass er heute wohl nicht zur Arbeit muss.Er soll noch liegen bleiben und ich gehe nach unten und beginne mit meinen Vorbereitungen.Das tut mir ganz gut und beruhigt mich irgendwie.

Ich stelle den Ofen auf 40°C und lege die vorbereiteten Handtücher hinein, stelle Wasser, Tee und ein paar Knabbereien für uns und die Hebamme bereit 🍪🍎, hole das aufgeblasene Planschbecken nach unten und versuche dabei nicht die Treppe runter zu fallen🙈, zünde Kerzen an und hole meinen Korb mit allen Utensilien für die Hausgeburt (Inhalt: totes Meersalz fürs Wasser ,Geburtsöl von der @bahnhofapotheke.kempten *Werbung* Unterlegen zum auslegen, Vorlagen für nach der Geburt , eine Schüssel für die Plazenta, eine Stoffwindel fürs Baby.)

Ok, alles bereit.👍
Jetzt sitze ich da in meinem gemütlichen Wohnzimmer🕯, es ist ca ⏰4:30 Uhr und ich warte…
Auf was eigentlich?Wellen??
Na ja…jetzt wo ich etwas zur Ruhe komme, spüre ich im unteren Rücken, es tut sich was.Außerdem habe ich eine leichte Zeichnung festgestellt.
> Rosa farbener, manchmal leicht blutiger Ausfluss, womit auch oft der Schleimpfropf abgeht.<

Ich rufe dann mal meine Hebamme an ☎️, sie hat eine Anfahrt von ca. 30 min.

Du rufst ohne eine einzige Wehe schon deine Hebamme an⁉️

Ja.

Ich hatte sie nun (leider) erfolgreich aus dem Bett geholt und habe deshalb schon ein bisschen schlechtes Gewissen, aber so ist das mit diesen Babys, machen was sie wollen…Sie macht sich gleich auf den Weg.

Es ist kur vor 5.00 Uhr ⏰und mittlerweile sind die beiden großen Brüder auch aufgewacht. Der Kleine( 6) hat schon während der Schwangerschaft angekündigt, dass er auf alle Fälle zur Geburt geweckt werden möchte!!Dem Großen(10) war das Ganze eher suspekt und er wollte dann gerufen werden, wenn das Baby da ist.😊

Der Kleine bleibt trotz allem noch liegen, lässt aber einen Juchzer los vor Freude , als ich ihm sage, dass unser Baby heute kommt.🤪 Der Große kommt mit mir nach unten und wie ich so im Wohnzimmer auf und ab laufe, läuft er mir nach auf Schritt und Tritt und redet wie ein Wasserfall…mich stört es nicht, ich bin völlig ruhig und entspannt.

Wellen spüre ich leicht im unteren Rücken , einigermaßen regelmäßig..auf die Uhr schaue ich nicht..

Es ist gegen 5:30 Uhr⏰, als meine Hebamme bei uns ankommt.
Der Kamin brennt, Mann und Sohn wuseln irgendwo herum und es läuft eine ruhige,entspannte Schwangere im Wohnzimmer umher…das sieht jetzt wahrscheinlich nicht so akut nach baldiger Geburt aus…😂ABER, wir hatten die Vereinbarung, dass ich mich melde sobald ich sicher bin, dass die Geburt los geht, da meine 2 Jungs schon sehr, sehr flott auf die Welt gekommen sind.

Wir begrüßen uns❤ und quatschen kurz, freuen uns, dass es jetzt los gehen darf und sie misst einmal meinen Blutdruck.
Sie fragt mich, ob es mich stört, dass der Große so viel quatscht und aufgeregt ist.
Nee, aber ich kann nicht so gut einschätzen, wie er mit der aktiven Geburtsphase umgehen wird, daher bieten wir im an, sich oben im Gästebett vor den Fernseher zu kuscheln. 📺

Mein Pool ist übrigens mittlerweile befüllt, nachdem ich meinem Mann versichert hatte, er soll bitte JETZT schon damit anfangen und es sei NICHT viel zu früh!!

Um ca. 5:50 Uhr ⏰ kündige ich an jetzt mal in den Pool zu hüpfen.🧜‍♀️
Gesagt, getan und im warmen Wasser rauscht auch gleich die erste wirklich deutliche Welle🌊 durch meinen Körper.

Ok, das war ordentlich!!Und irgendwie stellt sich mir die Frage: Nochmal zur Toilette, yes ore no?!🤨
➡️Kurzer Outtake: Mein Mann ist gerade dabei das Türscharnier zu ölen, da die Hebamme meinte, es quietscht so doll…

Die Antwort auf die Toilettenfrage ist NO❗Die Hebamme kommt zu mir an den Pool, um einmal die Herztöne via Dopton zu checken aber zeitgleich rollt schon die nächste Welle heran🌊 mit der ich ganz intuitiv mitschiebe.“Musst du schon schieben?!?!“
Ich spüre, wie der Kopf Stück für Stück und dann schon vollends geboren wird.

Ich halte und berühre ihren Kopf.

In den nächsten Tagen werde ich ihren Kopf genau so noch viele Male halten und streicheln und jedes Mal eine Lawine aus Oxytocin ❤
und Serotonin 🍀lostreten.

Abwartende Stille.

„Ist alles in Ordnung?“, fragt mein Mann, den es ein wenig ängstigt, dass das Baby noch unter Wasser ist.(Wichtig bei einer Wassergeburt ist, dass das Baby während der Geburt keinen Luftkontakt bekommt, sodass der Atemreflex bereits ausgelöst wird.)

„Alles ok“, sage ich beiläufig und mit der nächsten Welle wird unser Baby ganz sanft ins warme Wasser geboren.
Ich drehe mich um und nehme es vorsichtig aus dem Wasser zu mir hoch. Der Moment kommt mir vor, wie eine Ewigkeit. 💫

Wow, ich habe unser Kind ganz allein in meine Hände geboren. So, wie ich es mir von Herzen gewünscht habe. Ich fühle mich so getragen und gesegnet und beschenkt!!

Ist es eigentlich ein Mädchen oder ein Junge? Die Nabelschnur liegt zwischen ihren Beinen und ich muss mehrmals nachsehen. 😅Ein Mädchen!

Unsere Jungs haben die letzten Minuten von der Treppe aus verfolgt und kommen nun auch ganz behutsam und andächtig ins Wohnzimmer geschlichen. Ich muss sie kurz ermuntern zu uns zu kommen und sie ruhig anzufassen.Dann sind sie sofort schock-verliebt und begrüßen ihre kleine Schwester .🥰

Dieses Band, was dabei entstanden ist und der Blick darauf, was Geburt eigentlich ist, ist so kostbar und ich bin so tief dankbar dafür!!🌿